Jagat Niwas Palace Hotel

3 out of 5 stars3 Stars

23 - 25 Lal ghat, Udaipur, Rajasthan, 313 001, India

3 Reviews

Jagat Niwas Palace Hotel
Enter dates for best prices
Compare best prices from top travel partners
Expedia.com Booking.com Travelocity

94%

Satisfaction Excellent
Excellent
48%
245
Very Good
38%
196
Average
7%
40
Poor
2%
12
Terrible
1%
9

Value Score Great Value!

Costs 70% less than similarly rated 3 star hotels

Show Prices

Good For Business
  • Families90
  • Couples87
  • Solo88
  • Business100
  • NedHopkins's Profile Photo

    Beautiful with great views

    by

    Though I booked in June for a late October stay, no deluxe room was available for my first night. I was put, instead, into a standard with no view -- no window to the outside at all -- and with doorways, to the bathroom and cloak room, that were barely five (5) feet high.

    I was moved on my second day to a deluxe room with a bit more space and spectacular views. The monetary difference: from US$30 to US$100.

    Service at Jagat Niwas Palace Hotel is superb. The interior of the hotel is like something out of the 'Thousand and One Nights.'

    Unique Quality: Views.

    The restaurant, where I ate all my meals in Udaipur, was among the best I've sampled in India.

    Directions: Walking around Udaipur I often found myself lost, unable to locate the hotel on first try. More walking I always stumbled upon it. Tuk-tuk and taxi drivers have no problem getting to the place.

  • Jontxu's Profile Photo

    Jagat Niwas Palace

    by

    Beautiful! It was the best place where we stayed in India, the city is very nice, and the hotel was perfect, specially the roof terrace and the restaurant both of them facing the lake and the lake palace.
    Everything was very clean, and the patio of the hotel very nice, full of plants, and flowers everywhere, the staff very friendly, what else you can ask for?!?!
    The location is great, you can walk around through the little narrow streets full of shops selling handcrafts, we have one thing very clear and it´s that if we go back to Udaipur, hopefully we will, we´ll stay at tha Jagat Niwas

  • keeweechic's Profile Photo

    Jagat Niwas Palace Hotel

    by

    Jagat Niwas Palace Hotel is a 17th Century old ‘Haveli’ which has 29 rooms which have been restored back to their old charm. The hotel is right on the Lake front and is surrounded by a cluster of havelis and temples. You can approach the hotel from the Jagdish temple and the Old City through a narrow archway. The hotel offers both international and Indian dishes in their restaurant. There is no bar. The rooms have telephones and own bathrooms with hot and cold water. There is a travel counter which will arrange any horse riding, jeep and horse safari tours on request.

    Directions: Airport 24k
    Railway Station 3km
    Bus Stand 2km

More about Jagat Niwas Palace Hotel

One of the best restaurants in India

by NedHopkins about Jagat Niwas Palace Hotel

The restaurant in this beautiful hotel, formerly a nobleman's palace, is consistently rated highly by guidebooks and praised by individuals who've dined here. It serves not only guests, but also tourists staying elsewhere and well-heeled locals.

There are more than a dozen tables on the main level, plus seats in alcoves for those whose knees curl comfortably under them. There's also a rooftop area that's often reserved for groups.

The views -- from every table -- are spectacular, day and night. The restaurant is super-clean and the service is first class. At dinner, the cream of mushroom soup is the best I've had anywhere. Among the several entrees I ordered, the fish curry was superb -- nicely spiced, the fish done to perfection. I was a bit less pleased the lamb curry, but it was still better than I've had in several other places.

There's no buffet at any meal; the a la carte menu is quite extensive. I don't think there's a bar in the hotel; but the menu includes wine, beer, and cocktails: the Bloody Mary was the best I've had in India.

The delight of our trip

by TripAdvisor Member helenTrev

This lovely hotel was a delight to discover. The staff were so friendly (sincerely) when we checked in. They gave us a waterfront room that had heaps of space. The rooftop restaurant was fabululous, as was the food, and the service. We stayed in palaces claiming far higher credentials but they had neither the class or charm of Jagat Niwas. Watching the sun set while relaxing on cushions was really special. We will always remember our stay here as fabulous and romantic .

Beautiful, wonderful hotel

by TripAdvisor Member travelcrazzed

My friend and I stayed at this hotel in September. It was such a beautiful hotel. It is very centrally located (a few minutes walk from the Jagdish Temple and the City Palace) and there was tons of shopping around the hotel. There are a few stores right outside the hotel entrance with international telephone serice and computers with internet access. The service at the front desk was excellent. They gave us a walking map of the area which was really useful.

We specifically requested room #109, which had a beautiful window looking onto Lake Picchola. The decoration in the room and on the furniture was exquisite. The bathroom was simple but clean. There were small gnat sized bugs in the room and some mosquitos (the hotel is situated right by a large body of water!). A cheap $10 plugin ultrasound bug repellent and ultrathon spray did the trick. Staying in a hotel with such a beautiful ambience was totally worth it and a few little bugs shouldn't get in the way! Udaipur is such a beautiful place and Jagat Niwas was one of the prettier hotels in the area for this price range.

Of the 9 cities we visited in India and the many hotels we stayed at in India, Jagat Niwas was my favorite and most memorable. (As for the hot water in the bathroom, just remember to turn on the big heat switch and leave it on during your stay so you will always have hot water for a shower.)

Highlight of trip

by TripAdvisor Member lellybellybean

We booked via Trailfinders but a company called Pettitts looked aftre us in India and they were great - they got us upgraded to a lake view room the second night and lying in the window 'seat' (but bigger than bed size space) on all the cushions just watching the birds on the lake was bliss. The rooms are individual and special - the staff lovely - the food was good - and there were no mossies in March so no problems there !- i would def go ther eagain - all our other hotels on the trip may have been five star and very modern and all mod cons but this steals the show for the rooms and view - very romantic and dreamy

Lovely building, great situation but ......

by TripAdvisor Member M.R.Carr

We stayed here the last 2 nights of our most enjoyable trip to Rajastan.Pettitts organised our trip and were faultless,specifying one of the best lake view rooms here.The room was fine, with a vast window seat overlooking the lake.We did not fancy opening the windows too much because of the mossies,although they weren't a problem on the roof terrace.However like most Heritage hotels the beds were hard (they said that they did not have any double beds) and the shower was pretty average.
The hotel is a delightful old building with an amazing view from both the dining room and the top terrace of the lake and Lake Palace Hotel.A stunning place to eat in the evening and very popular with non residents.
The staff seemed particularly tip grabbing and not particularly helpful.On our departure we had to leave by 7.00am to catch our flight.Although breakfast was from 6.30am ,the only staff we could find at that time of day were sleeping in the dining area.Eventually they stired ,but alas too slowly for anything more than a rushed coffee.

Beautiful Hotel

by TripAdvisor Member tribesman_76

This is a gorgeous hotel with a splendid central coutyard. We got a cute lakeside room for a good price. That is the good thing about this hotel- the range of rooms you can avail of is impressive. There seem to be rooms to suit everyone's taste and situation.

Nothing beats a lakeside room and if you're going to go to Udaipur you may as well avail of one. The sights and sounds of the lake are remarkable.

The staff were helpful and available. The location was nicely tucked away and we walked to most places- not the Monsoon Palace- but most places.

The restaurant is great as it has great views and window seat dining options. The food is good but dont' go with the French Toast at breakfast. Loveliest chai though. The restaurant is well known and has a good rep so it will get busy. Breakfast is really great though. What a way to bring yourself into the day by lazing in the sun by the lake with such a great view.

Not sure did they have internet access but Udaipur is fantastic for that in general so you can just breeze down the street and you'll find it. Laundry was good. There was money exchange also and a little fabric store. Front desk were very nice. I took the key with me by mistake upon check-out and dropped it back 8 hours later. They could have really being a pain about that but they were very, very nice.

The hotel had a good energy about it and it was clean. No problem giving it a two thumbs up!

India 2001 - Travelogue (in German)

by AndreSTGT

Pakistan + Indien

1.3.-3.4.2001

Währung

1 DM = 21 Rupee (ind.)

Wagah ----> Amritsar (120 R, Taxi)
Amritsar ----> Delhi (200 R, Nachtbus)
Delhi ----> Agra -----> Fatehpur Sikri (190 R, Tourbus)
Fatehpur Sikri ----> Bharatpur (15 R, Jeep) ----> Jaipur (90 R)
Jaipur ----> Pushkar (60 R, Bus)
Pushkar ----> Bikaner (165 R, Nachtbus)
Bikaner ----> Jaisalmer (110 R, Nachtbus)
Jaisalmer ----> Jodhpur (120 R, Bus)
Jodhpur ----> Mt. Abu (130 R, Nachtbus)
Mt. Abu ----> Udaipur (120 R, Bus)
Udaipur ----> Ahmedabad (110 R, Bus)
Ahmedabad ----> Bombay (206 R, Nachtzug 2nd Sleeper)
Bombay ----> Karachi (PIA, one-way 215 DM)
Karachi ----> Istanbul ----> Stuttgart

Amritsar

Amritsar, die Hochburg der Sikh-Religion ist eine recht gepflegte, aber nicht unbedingt einladende Stadt. Überall begegnet man extrem grimmig drein blickenden Turbanträgern mit langem Bärten.
Der Golden Temple, das bedeutendste Heiligtum der Sikhs, ist ein durchaus beeindruckender Komplex, man fühlt sich hier allerdings nicht so recht wohl und willkommen. Vielleicht sollte der Eintritt zum Tempel Nicht-Sikhs einfach verboten werden, oder die Sikh sollten mal versuchen zu lächeln.
Das sind jedoch alles oberflächliche Betrachtung eines Kurzbesuchs, vielleicht gewöhnt man sich ja wenn man länger hier ist daran.

Delhi

Delhi besteht aus zwei grundverschiedenen Bezirken.
Zum einen New Delhi mit seinen breiten Boulevards, Grünflächen und Regierungsgebäuden, zum anderen Old Delhi mit dem massiven Red Fort und den chaotischen Märkten.
Wir wollten eigentlich eine pauschale Stadtrundfahrt machen (100 R). Diese war jedoch so furchtbar, dass wir sie nach der Hälfte abgebrochen haben. Immerhin haben wir zuvor etwas von New Delhi gesehen ohne uns mit diesen unverschämten Rikscha-Fahrern rumschlagen zu müssen.
Ein Highlight in Delhi ist der Rundumblick vom Minarett der Janna Moschee. Die Moschee selber ist auch sehr schön, aber lange nicht so eindrucksvoll wie die in Lahore.

Unterkunft

Anoop Hotel ; eigentlich gute, aber leider sehr vernachlässigte, etwas schmuddelige Zimmer für 280 R. Dafür war es ganz zentral im Traveler-Bezirk Paharganj gelegen und hatte eine wundervolle Dachterrasse mit günstigem thailändischen Essen. Eine wahre Oase im Chaos von Old Delhi.

Agra

Aus gutem Grund einer der touristischsten, aber auch einer der nervenaufreibendsten (Hello Sir,Hello Boss!) Orte in Indien.

Agra Fort: von außen beeindruckend und innen noch erstaunlich gut erhalten, dazu schöne Blicke auf das Taj Mahal ; dieses Fort wäre ein echtes Highlight, hätte man nicht ständig diese Wut im Bauch aufgrund des unverschämt überteuerten Eintritts (10 $!!) und der nervigen "Hello Postcards-", "You buy this "-Typen.

Taj Mahal: das Taj hat die hohen Erwartungen sogar noch übertroffen. Das atemberaubende Monument verschlägt einem erst einmal die Sprache und gehört zu den Plätzen auf der Welt, die man gesehen haben sollte.
So viel Anmut und Schönheit tröstet einen dann auch über den Wuchereintritt von 20 $ hinweg.

Fatehpur Sikri

Ein weiteres großartiges Monument der Moghul-Ära. Eine noch sehr gut erhaltene Geisterstadt mit prächtiger Moschee und anderen interessanten Gebäuden. Wir waren vor den Tourbussen da und konnten so fast ungestört durch die verlassene Stadt laufen. Einziger Wermutstropfen : weitere unverschämte 10 $ Eintritt.

Unterkunft

Maurya Resthouse ; angenehmes kleines Guesthouse mit ordentlichen Zimmern (200 R) und Dachterrasse mit tollem Blick auf die Moschee. Gutes, günstiges Essen.

Jaipur

Die " Pink City " von Jaipur müsste eigentlich " Orange City " heißen, da die meisten Häuser der Altstadt nicht pink, sondern eben orange angestrichen sind.
Außer dem berühmtesten Wahrzeichen der Stadt dem Hawa Mahal (Palast der Winde) gibt es im teilweise von einer Mauer umgebenen Stadtkern noch weitere hübsche Gebäude, aber das eigentlich Großartige an Jaipur sind die mehreren massiven Forts, die eindrucksvoll auf den kargen Hügeln über der Stadt stehen.
Wir haben das Amber Fort, das angeblich interessanteste, besichtigt und es war in der Tat fast unwirklich schön (wären da nicht die Unmengen von Touristen gewesen).
Auf jeden Fall war der Eintrittspreis (75R) wesentlich realistischer als in Agra.

Unterkunft

Diggi Palace ; sehr angenehmes Hotel in einem hübschen alten Palästchen. Feines Restaurant und schöne Liegewiese.
Die Zimmer waren allerdings recht einfach und für 425 R etwas zu teuer, aber für Ambiente muss man eben auch bezahlen.

Pushkar

Pushkar ist ein wunderhübsches Örtchen an einem heiligen See. Alles was man hier tun kann ist in der Sonne relaxen, den Blick genießen, durch die Gassen bummeln und sich von den Anstrengungen der indischen Großstädte erholen.
Bei solchen Vorzüge ist es klar, dass Pushkar ein Magnet für Touristen aller Art ist, was allerdings nicht bedeutet, dass der Ort dadurch an Atmosphäre einbüßt.

Unterkunft

Lake View Guesthouse ; wir hatten ein Zimmer mit Balkon und einen großartigen Seeblick. Das Zimmer war jedoch nur sehr einfach und der gemeinschaftliche Sanitärbereich (vor allem die Toiletten) nicht gerade einladend.
Aber der Blick allein könnte die 200 R rechtfertigen.

Essen

Pushkar ist ein heiliger Ort und deshalb gibt es keinen Alkohol, kein Fleisch oder Eier (dafür bhang im Überfluss).
Essen gab es trotzdem sehr gutes, im Venus Hotel und im Moondance (dessen bhang lassi für 30R uns allerdings für Stunden auf die andere Seite beförderte).
Die Preise waren im allgemeinen sehr moderat, außer auf der Terrasse im Pushkar Palace. Hier war aber nicht nur der Banana lassi außergewöhnlich gut, sondern man konnte auch den Sonnenuntergang am See unter Kokospalmen genießen.

Bikaner

Bikaner ist für indische Verhältnisse eine angenehme, freundliche Stadt. Dadurch dass es hier nicht ganz so touristisch ist wie in anderen Städten Rajasthans bekommt man selbst Rikscha-Fahrten ohne große Verhandlungen zu fairen Preisen.
Auch sonst hat die Stadt durchaus einiges zu bieten. In der Altstadt stehen zahlreiche verzierte Havelis, das Fort mit dem integrierten Maharajapalast ist ebenfalls sehr sehenswert (und kostete mit obligatorischer Führung 110 R, ein realistischer Eintrittspreis).
Der berühmte Rattentempel von Deshnok, in dem heiliger Ratten verehrt werden war allerdings nicht unbedingt ein Highlight, auch wenn es durchaus interessant ist sich barfuß den Fußboden mit Ratten (wenn auch kleinen und wenigen) zu teilen.
Neben dem Besuch der Sehenswürdigkeiten haben wir sehr angenehme Stunden in den beiden Luxusherbergen der Stadt, der alten Haveli Bhanwar Niwas und den ehemaligen Maharajapalast Lalargh Palace verbracht.
Schließlich haben wir auf der Dachterrasse der Harasar Haveli noch gut zu Abend gegessen.

Jaisalmer

Jaisalmer ist bisher der erstaunlichste Ort in Indien und sogar einer der außerordentlichen Plätze, die ich je gesehen habe.
Die Altstadt ist klein und voller reich verzierter Havelis. Das grandiose alte Wüstenfort aus goldfarbenem Sandstein thront massiv oberhalb der Stadt und ist kein Museum, sondern ein Ort der wirklich noch voller Leben und Magie ist.
Jaisalmer ist von Wüste umgeben und die Jeep-Camel-Safari, die wir gemacht haben war ebenfalls pure Magie. Wir haben den Sonnenuntergang ganz ohne andere Touristen auf einer mächtigen Sanddüne betrachtet, dafür muss man eben den recht hohen Preis (750R) für die Halbtagestour in Kauf nehmen.

Unterkunft

Hotel Simla im Fort. Der Platz hat exzellente Kritiken bekommen, aber die Zimmer waren lächerlich überteuert, dafür konnte man optimal für 30 R auf dem Dach nächtigen. Das Essen war furchtbar, aber man hatte einen guten Blick.

Essen

Wir haben zweimal bescheiden und zweimal sehr gut gegessen.
Schlecht war es in unserem Guesthouse und im Refreshing Rooftop Restaurant.
Sehr gut war es im Trio (gehoben) und im Little Tibet (einfach, aber lecker).

Jodhpur

Die Blue City von Jodhpur ist Indien wie man es sich vorstellt. Chaotisch, schmutzig und farbenfroh.
Das Fort ist das majestätischste von allen in Rajasthan und das Innere des Forts (Eintritt: 75R) ist ebenso beeindruckend, ganz zu schweigen von dem unglaublichen Ausblick, der beweist wie blau Jodhpur tatsächlich ist. Wir haben hier anderthalb sehr schöne Tage verbracht und es war definitiv ein weiteres Highlight der Reise.

Unterkunft

Das Haveli Guesthouse in einer ruhigen Gegend der Blue City war, wie der Name schon sagt, eine hübsche alten Haveli und bisher die sauberste und gepflegteste Unterkunft in Indien. Die hübschen Zimmer mit Blick auf das Fort waren vielleicht etwas zu teuer (500 R), aber die Aussicht von der Dachterrasse und das gute Essen machten das wieder wett.

Essen

Das einfache Straßenlokal des Hotel Pryia bot klasse südindische Küche zu sehr kleinen Preisen.

Mt. Abu

Mt. Abu ist eine für Rajasthan sehr ungewöhnliche Destination.
Zum einen bietet die frische Luft und angenehme Temperatur der 1200 m hoch gelegenen Hillstation willkommene Abwechslung zur Hitze der Wüste, zum anderen ist Mt. Abu vor allem bei indischen Urlaubern beliebt und Westler halten sich doch eher in Grenzen, was den Belästigungsfaktor erfreulich niedrig hält.
Die Berglandschaft mit dem kleinen See ist hübsch und man kann nette Spaziergänge machen, so zum Sunset Point, wo das Hochplateau abrupt endet und der dramatische Ausblicke auf das Tal und die untergehende Sonne bietet.
Das kulturelle Highlight Mt. Abus sind die alten Dilwara Tempel. Diese Marmortempel der Jain sind zwar recht klein und wenig romantisch gelegen, aber es sind die reichstverziertesten Tempel, die ich je gesehen habe und waren den Abstecher unbedingt wert.

Unterkunft

Wir wollten es uns mal richtig gut gehen lassen und haben im Bikaner House, der ehemaligen Sommerresidenz des Maharajas von Bikaner übernachtet. Das Haus war sehr atmosphärisch und hatte jede Menge Charme, da es noch nicht luxussaniert wurde.
Die Suiten für 2000 R waren phänomenal groß und stilvoll , wenn auch nicht luxuriös im herkömmlichen Sinne, vielmehr konnte man hier den Geist einer vergangenen Ära spüren und einatmen.

Essen

Das Essen im edlen Speisesaal unseres Hotels war eher enttäuschend. Klar, das Ambiente war toll, aber die Qualität der Gerichte war keineswegs besser als das was man auf der Straße für einen Bruchteil des Preises (290 R für Suppe, fünf Gerichte und Dessert) bekommt.
Im Madras Café gab es leckere Burger, Pizzas und Fritten (welch Frevel!).

Udaipur

Udaipur, leider unsere letzte Station in Rajasthan, ist eine Stadt zum Wohlfühlen. Obwohl es eine Großstadt ist, und absolut touristisch, sind die Blicke von den zahlreichen Rooftops der Guesthouses über den Lake Pichola, den Lake Palace und die Bergkette im Hintergrund einfach märchenhaft und man kann sich kaum mehr davon losreißen.
Der imposante City Palace hat ein nettes Museum (35 R), 2 Palasthotels und eine Caféterrasse direkt am Ufer, wahrscheinlich einer der schönsten Plätze überhaupt für ein Café, leider hoffnungslos überteuert.
Udaipur wäre noch wundervoller wenn die anhaltende Dürreperiode endlich aufhören würde und die Seen der Stadt ihrer normalen Wasserpegel hätten.
Dennoch, Udaipur ist ein Ort, den man nicht so schnell vergisst.

Unterkunft

Hotel Gangaur Ghat ; ganz zentral am See gelegenen und sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Gute, saubere Zimmer mit Bad für 200 R ; toller Ausblicke vom Rooftop.

Essen

Die Gegend am Lake Pichola bietet eine Riesenauswahl an Rooftop- Restaurants und anderen Etablissements, die überwiegend eben die Touristen bedienen. Dafür scheint der Qualitätsstandard aber ziemlich hoch zu sein, denn wir haben in Udaipur immer gut gegessen.
Das Rooftop unseres Hotels hatte schmackhaftes indisches und westliches Essen, ebenso das Rooftop der Poonam Haveli nebenan.
Eine Stufe höher in Preis und Ambiente konnte man im Jagat Niwas Palace dinieren.
Das El Parador war etwas außerhalb und ziemlich teuer, aber den Abstecher wert. Der Spinatburger für 80 R war göttlich, es gab frischen Mangosaft und man konnte sich die Musik aussuchen.

Ahmedabad

Ahmedabad ist auf den ersten Blick ein stickiges, staubiges und verschmutztes Moloch. Für einen zweiten Blick haben wir uns gar keine Zeit genommen, da wir uns gleich ins beste Hotel der Stadt haben fahren lassen, um dort zu dinieren bevor unser Zug nach Bombay abfuhr.
Das schicke Waterfall Restaurant im Holiday Inn war erstaunlich günstig und wir wurden sehr zuvorkommend bedient.

Bombay

Unsere erste Begegnung mit Bombay war furchtbar. Wir sind den halben Tag mit Gepäck durch Colaba gelaufen, verfolgt von Schleppern und Taxi-Wallahs, auf der Suche nach einem adäquaten Hotelzimmer.
Obwohl Bombay, v.a. Colaba, eine sehr nervenaufreibende Stadt ist (Hello!Wanna Buy?One Pen,Ten Rupees!!) hatten wir dann aber doch eine tolle Zeit dort. Es gibt zwar wenig überragende Sehenswürdigkeiten, aber durch die riesige Stadt zu laufen ist hochinteressant und Bombay hat durchaus auch seine schönen Seiten.
Ansonsten haben wir noch viel Zeit in High Society Etablissements verbracht und so eine ganz andere Seite von Indien kennen gelernt. Gerade die Gegensätze zwischen dem Luxusleben der englisch sprechenden Elite (die hier durchaus groß ist) und der Armut in den Slums sind in Bombay besonders extrem.
Alles in allem ist Bombay eine Weltstadt mit viel Charakter und Leben, wo es einem nie langweilig wird.

Unterkunft

Hotels sind in Bombay doppelt bis dreifach so teuer wie im restlichen Indien und die Qualität der Zimmer ist sehr bescheiden. Wir haben uns ca. 15 verschiedene Hotels angeschaut bis wir ein Zimmer mit zumindest annehmbaren Preis-Leistungs-Verhältnis gefunden haben.
Das Godwin in Colaba ist ein schön ruhig gelegenes, gutes Mittelklassehotel und unser Zimmer für 1700 R hatte eine Fensterfront mit Blick auf das Taj Hotel und den Hafen, aber ein recht einfaches Bad.

Essen

Gegessen haben wir reichlich, exzellent und luxuriös. Die Preise sind selbst in den Szene-Etablissements noch einiges billiger als in Europa (wenn auch absolut verschwenderisch für Indien) und die Qualität des Essens ist äußerst gut.
Das Cloud 9 auf dem Dach unseres Hotels hatte eine richtig kreative Küche (eine Mischung aus westlichem, indischem und afrikanischem) und leckere Cocktails.
Das Seafood Brochette im schicken Café Royal war auch sehr schmackhaft, und im Palkhi, einem der besten Restaurants von Bombay haben wir das feinste (und teuerste) indische Essen unseres Urlaubs genossen.

Statistik

Tage insgesamt : 33, davon 13 in Pakistan und 20 in Indien
Übernachtungen in Hotels : 16 (Rest privat in Lahore u. Islamabad, und Nachtbusse)
Kosten Übernachtung : 241 DM pro Person
Zeit in öffentlichen Transportmitteln : 115 Stunden
Kosten öffentlicher Transport (ohne Flug und innerstädtisch) : 96 DM

Forum Posts

info on jagat niwas palace hotel in udiapur

by amitdave7377

hi
can anyone tell me about this heritage hotel called "jagat niwas palace". on a website it looks pretty cool.but any first hand experience.

Re: info on jagat niwas palace hotel in udiapur

by indiabazaar

Offcours Jagat Niwas is one of best hotels in Udaipur.. but i think its too much taste for white pepoles.. and since there is no water in Lake pichola.. you may not enjoy your stay in Jagat Niwas.. they have nice services and every thing is fine.. but due to its english taste and empty lake i recomment you stay in other hotels like
Raj Darshan, Vishnu Priya, Hill top.. if you are looking for five star hotels.. then you can stay in Lake palace, Fateh prakash, shiv niwas, shikar badi, the trident.. and many five star hotels in udaipur..
but Raj Darshan and vishnu priya are good hotels in budget class...also you can try Oriantal palace resort

Ajay

Re: Re: info on jagat niwas palace hotel in udiapur

by amitdave7377

isnt there any water in lake pichola..i thought it was a good monsoon this season. well if there isnt any water in the lake , half the beauty of udaipur is gone..can you tell me some other good sight seeing places in udaipur.

Re: Re: info on jagat niwas palace hotel in udiapur

by indiabazaar

Unfortunatly this year was good mansoon for Rajasthan.. but no enough rains in udaipur.. so Pichola, Fateh Sagar etc lakes are empty... some nice palces to see in udaipur

City Palace, Dudh talai, Pichola Lake, Sahaliyon ki Bari, Moti Mangari, Fateh Sagar, Sukhadia Circle, Bhartiya Lok kala mandir, Gulab Baag...

arround udaipur,
Chittor garh. Jaisamand Lake, Nathdwara, Mt Abu

Ajay

Comments

Popular Hotels in Udaipur

Taj Lake Palace

Hotel Class 5 out of 5 stars

Post Box No. 5, Lake Pichola, Udaipur

Show Prices

The Oberoi Udaivilas Udaipur

Hotel Class 5 out of 5 stars

Haridasji Ki Magri, Udaipur

Show Prices

The Trident Hilton

Hotel Class 4 out of 5 stars

Haridasji Ki Magri, Mulla Talai, Udaipur

Show Prices

Fateh Prakash Palace

Hotel Class 3.5 out of 5 stars

City Palace, Udaipur

Show Prices

View all Udaipur hotels

View all Udaipur hotels

Latest Udaipur hotel reviews

Devi Garh Fort Palace
254 Reviews & Opinions
Latest: Mar 30, 2014
The Trident Hilton
1065 Reviews & Opinions
Latest: Apr 9, 2014
The Oberoi Udaivilas Udaipur
724 Reviews & Opinions
Latest: Apr 6, 2014
Jaisamand Island Resort
87 Reviews & Opinions
Latest: Apr 8, 2014
Rajputana Resorts
72 Reviews & Opinions
Latest: Mar 25, 2014
Udai Kothi Udaipur Hotel
329 Reviews & Opinions
Latest: Apr 10, 2014
Taj Lake Palace
1033 Reviews & Opinions
Latest: Apr 10, 2014
Paras Mahal
57 Reviews & Opinions
Latest: Feb 23, 2014
Rangniwas Palace Hotel
139 Reviews & Opinions
Latest: Apr 3, 2014
Hotel Rampratap Palace
204 Reviews & Opinions
Latest: Apr 9, 2014
Lotus Lake View Resort
231 Reviews & Opinions
Latest: Apr 5, 2014
Fateh Garh
243 Reviews & Opinions
Latest: Apr 6, 2014
The Lalit Laxmi Vilas Palace Udaipur
242 Reviews & Opinions
Latest: Apr 7, 2014
DeviGarh
251 Reviews & Opinions
Latest: Mar 30, 2014
Hotel Krishna Niwas
125 Reviews & Opinions
Latest: Apr 9, 2014

 Jagat Niwas Palace Hotel

We've found that other people looking for this hotel also know it by these names:

Jagat Niwas Palace Udaipur
Hotel Jagat Niwas Palace

Address: 23 - 25 Lal ghat, Udaipur, Rajasthan, 313 001, India