Appiano Travel Guide

  • Außenwand der Burgkapelle
    Außenwand der Burgkapelle
    by AnnaLupilla

Appiano Things to Do

  • Die Fresken in der Burgkapelle

    Die Fresken stellen einen Zyklus der Lebens- und Leidensgeschichte Jesu dar. Der Maler ist unbekannt, aufgrund des byzantinischen Einflusses in der Gestaltung der Fresken nimmt man jedoch an, dass er im ostkirchlichen oder zumindest venezianischen Raum (einem byzantinischen Einflusszentrum in Mitteleuropa) ausgebildet wurde.An den Langhauswänden...

    more
  • Burgkapelle von Hocheppan

    Die einschiffige, romanische Kapelle hat drei Apsidien; diese wären aufgrund der Größe der Kapelle nicht nötig gewesen und sind für derartige Kapellen untypisch. Die nördliche Außenwand und alle vier Innenwände der Kapelle sind bemalt. Die Entstehungsdaten vn Kapelle bzw Bemalungs sind umstritten (die Hypothesen reichen von 1130 bis 1300); weiters...

    more
  • Schloss Freudenstein

    Die hochmittelalterliche Burganlage Freudenstein wird in ihrer neueren Ausgabe archivialisch erst ab 1379 und 1384 erwähnt, wobei hauptsächlich von der Andreas-Kapelle die Rede war. Die dominierende Anlage auf "Doss" (auf dem Burgberg) soll bereits im 12. Jahrhundert in den Händen von Ministerialen der Grafen von Eppan gewesen sein. Schon viel...

    more
  • Schloss Englar

    Wenn auch im Volksmund als Schloss bezeichnet, so handelt es sich bei Englar - der Name leitet sich von "in glara" (im Schottertal) ab - um ein spätgotisches Gebäudeensemble. Dieser Adelssitz, welcher bereits 1256 archivialisch erwähnt wird, gehörte seinerzeit der Familie Firmian. Das jetzige Anwesen, das mit seiner hohen Fassade und dem steilen...

    more
  • Schloss Aichberg

    Schloss Aichberg war einer jener Ansitze, die sich Adelige in Zeiten des Friedens schufen. Sie brauchten nunmehr nicht mehr den Schutz von großen Wehrbauten, wie es zum Beispiel Hocheppan war. Aufgrund der geänderten Lebensbedingungen warden die engen und nur mühsam zu erreichenden Höhenburgen allmählich aufgegeben und verfielen. Die Edelfamilien...

    more
  • Schloss Sigmundkron

    Die erste und ältetste Burg in diesem Gebiet war ohne Zweifel jene auf dem Sigmundskroner Schlosshügel. Der schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelte Hügel war um 590 Schauplatz von Verhandlungen zwischen Langobarden und Franken. Die Burg selbst wird bereits um 945 erwähnt und bildete damals offenbar das Grenzkastell für das an der Etsch bzw. an...

    more
  • Schloss Paschbach

    Schloss Paschbach war wie auch Schloss Aichberg einer jener Ansitze, die sich Adelige aufgrund der geänderten Lebensbedingungen schufen. Die leichter zu erreichenden und mit Wasser versorgenden Ansitze in Dorfnähe wurden den wehrhaften Gebäuden, wie es Schloss Hocheppan war, vorgezogen. Schloss Paschbach, im 15. Jahrhundert erbaut, hat sich bis zur...

    more
  • Schloss Gandegg

    Gandegg ist einer von geradezu unzähligen Adelssitzen im Gemeindegebiet von Eppan, doch im Gegensatz zu manch anderen wurde dieser nicht erst im 16 oder 17. Jahrhundert erbaut, sondern reicht in seinen Ursprüngen mindestens in das Spätmittelalter zurück. Nicht nur, dass 1434 auf Gandegg eine Behausung mit einem Turm im Besitz der Herren von...

    more
  • Schloss Hocheppan

    Im Jahre 1110 verlegte Ulrich II. von Eppan den Sitz seines Stammschlosses auf den Steinberg unter den Gantkofel, der durch das Gelände geschützt war und einen weiten Rundblick bot. Laut Auskunft der „Bozner Chronik“ im Tiroler Urkundenbuch wurde die Burgkapelle am 29. Juli 1131 von Bischof Altmann von Trient geweiht. Damit war die erste Bauperiode...

    more

Appiano Hotels

See all 2 Hotels in Appiano
  • Pension Alexandres

    Weingueterweg 28, Appiano, 39057, Italy

    Good for: Couples

    Hotel Class 3 out of 5 stars

  • Korb

    Hocheppanerweg 5, 39050 Missian St. Pauls, Eppan, Appiano, 39050, Italy

Appiano Off The Beaten Path

  • AnnaLupilla's Profile Photo

    by AnnaLupilla Written Dec 2, 2004

    Vom Dorfplatz in St. Pauls durch die schmale Gasse nordwärts, das Gefälle dahinter halb hinab und links der ausgeschilderten Straße Richtung Missian/Schloss Korb nach. Nach einer Brücke halten wir uns nach links oben, gehen an Schloss Korb vorbei und folgen dem Asphaltrand, später Naturboden, in herrlicher Wanderung bis zum Kreideturm unterhalb von Schloss Hocheppan. Dorthin sind es noch anstrengende 30 Minuten, aber (außer mittwochs) es gibt einen Ausschank. Im Schloss können Fresken aus dem frühen 13. Jahrhundert (Knödelesserin), ein hochinteressanter Brunnen, sowie ein kleiner Tirerpark mit Hängebauchschweinen besichtigt werden. Vom Schloss führt ein Steig (9A) zur nahegelegenen Burgruine Boymont (Ausschank) und rechts dahinter weiter zur Perdoniger Straße oder abwärts zurück zum Schloss Korb. Wenn wir Richtung Perdonig gehen, halten wir uns an "Buchwald". Genau gegenüber beginnt links der markierte Steig hinunter und zurück nach St. Pauls.

    Was this review helpful?

    more

Instant Answers: Appiano

Get an instant answer from local experts and frequent travelers

69 travelers online now

Comments

Appiano Travel Guide
Map of Appiano

View all Appiano hotels